Literarisches Residenzprogramm NRW vergibt für 2022 zehn Plätze in den Kulturregionen

Anzeige – Deals

 

Literarisches Residenzprogramm NRW vergibt für 2022 zehn Plätze in den Kulturregionen

Das literarische Residenzprogramm stadt.land.text NRW vergibt für den Zeitraum vom 1. März bis zum 30. Juni 2022 zehn Plätze in den Kulturregionen des Landes Nordrhein-Westfalen. Interessierte Autor*innen können sich bis zum 12. September 2021 mit Projektideen als Regionsschreiber*innen bewerben.

In seiner dritten Ausgabe richtet sich stadt.land.text NRW erstmals auch an Schriftsteller*innen, die nicht auf Deutsch schreiben. Die zehn Residenzplätze sind mit einem Honorar von jeweils 7.200 Euro vergütet; Unterkunft und Reisekosten werden zusätzlich übernommen. Gefördert wird stadt.land.text vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW im Rahmen der »Regionalen Kulturpolitik NRW«.

 

stadt.land.text-Ausschreibung-2022_dt

 


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben