Akteur*in: Stephan Porombka

Interdisziplinäre Tagung: Mikroformate. Mediale Kleinstformate zwischen (Re-)Produktion und Wahrnehmung

Interdisziplinäre Tagung: Mikroformate. Mediale Kleinstformate zwischen (Re-)Produktion und Wahrnehmung

Die Tagung beschäftigt sich mit ästhetischen Formen der Verkürzung und Verdichtung, wie sie sich in den aktuellen Rezeptionspraktiken der Medienkultur (aber nicht nur da) beobachten lassen. Die kurze Form, wie sie beispielsweise schon Roland Barthes im Medium der Schrift reflektierte, ist in den vergangenen Jahren in den Kultur- und Medienwissenschaften extensiv für andere mediale Formate diskutiert worden. Wir wollen an diesen Diskurs anknüpfen und dabei gleichsam den Fokus verschieben, indem wir neben kurzen Mikroformaten vor allem auch die ästhetischen „Mikropraktiken“ der Rezipient*innen in den Blick nehmen.