dpr award: Gewinner 2021

Der dpr award zeichnet unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums herausragende Projekte aus, mit denen Verlage sowie verlagsähnliche Akteure (Agenturen, Selfpublisher, etc) die digitale Transformation meistern. Im Fokus stehen Innovationen im Bereich des digitalen Publizierens: herausragende Produkte, Prozesse oder Geschäftsmodelle, mit denen Verlage, aber auch verlagsähnliche Akteure ihre Inhalte publizieren.

Die Sieger des dpr award 2021 im Überblick:

  • Produkt/ Geschäftsmodell: Happy Gang/Wisst ihr noch?
  • Prozess/Technologie: Aiconix
  • Start-up: Docmine/Divisto Learning
  • Sonderpreis: talking hands Flipbooks
  • Digital Leader(ship): Ralph Möllers

In der Jury des dpa für 2021 saßen die DigitalexpertInnen:

  • Fabian Kern (digital publishing competence)
  • Christian Kohl (Kohl Konsulting)
  • Frank Krings (Frankfurter Buchmesse)
  • Marco Olavarria (Berlin Consulting)
  • Tobias Ott (Pagina, Sieger in der Kategorie „Digital Leader(ship)“ 2020)
  • Michaela Philipzen (Siegerin in der Kategorie „Digital Leader(ship)“ 2019)
  • Alexander Pinker (Alexander Pinker Innovation-Profiling)
  • Barbara Thiele (Jüdisches Museum Berlin)

Anzeige (falls eingeblendet)