Circus Krone verkauft Marmeladengläser mit Löwenkot, der Katzen von Gärten fernhält – auch im eigenen Store »Mr. Poo«

💡📺📚 Wir sammeln hier kleine Wissensperlen aus Dokus und anderen Quellen, die jeden Smalltalk bereichern.

»Dieses Wundermittel, sagt Martin Lacey jr., vertreibe Katzen aus Blumenbeeten und halte Marder von Autos fern. Falls es nicht funktioniert, erstattet Lacey jr. den Kaufpreis zurück. Fünf Euro kostet ein Glas. Der Mann klingt wie ein Marktschreier, tatsächlich aber ist er Löwendompteur, entstammt einer englischen Zirkusfamilie und hat in die Münchner Circus-Krone-Familie eingeheiratet. Für den laut Eigenwerbung größten Zirkus der Welt, der pandemiebedingt pausieren muss, rührt er gerade die Werbetrommel auf ungewöhnliche Art. Er lässt den Kot seiner 26 Raubkatzen in Marmeladengläser füllen und bietet das Produkt feil. Die Kunden reagieren begeistert. (…) Weil das Geschäft so gut läuft, steht künftig wochentags vor dem Krone-Bau im Stadtteil Maxvorstadt ein Pop-up-Store, der auf den Namen ›Mr. Poo‹ getauft wurde.«

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(via SZ & Florian Decker)


Anzeige (falls eingeblendet)