ARTE-Doku: Die Mütter der Erde

»In den Weltentstehungsmythen des Andenraums ist die Weiblichkeit eng mit der Erde verbunden: Beide stehen für Fruchtbarkeit und Hervorbringung des Lebens. Die Dokumentation begleitet fünf indigene Bäuerinnen im peruanischen Hochland, deren traditionelle umweltfreundliche Anbauverfahren durch den Klimawandel bedroht sind.«

(50 min. / Infos / verfügbar bis 18.03.2020)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben