ARTE-Doku: Misshandelt und umerzogen – Kanadas First Nations

»Die indigene Bevölkerung Kanadas wurde Opfer eines kulturellen Genozids. Die Umerziehung war bis 1996 grausam: Kinder wurden ihren Eltern entrissen und in Internate gebracht. Viele starben dort an Krankheiten, litten unter Misshandlungen oder wurden sexuell missbraucht. Jetzt fordert eine Gruppe von Überlebenden aus Ontario eine Entschädigung für das angetane Unrecht.«

(73 min / Infos / verfügbar bis 11.06.2021)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben