ARTE-Doku: Dust Bowl – die Jahrhundertdürre in den USA (4 Teile)

»Black Blizzards, Heuschrecken und Hunger – bis heute gilt die Dürre der 1930er Jahre als die schwerste Umweltkatastrophe in den USA. Verursacht wurde sie von Menschenhand: Aus der Prärie sollte Anfang des 20. Jahrhunderts die Kornkammer des Landes werden. Aber eine fatale Mischung aus Trockenheit, Erosion und ungeeigneten Anbaumethoden führte in den Folgejahren zur Katastrophe. Eine 4-teilige Doku von Ken Burns.«

 

Teil 1 – Von der Prärie zur Kornkammer

»Zu Beginn des 20. Jahrhunderts locken regenreiche Jahre, steigende Weizenpreise und das Versprechen schnellen Reichtums Tausende Siedler in die Great Plains im Süden der USA. Trotz der natürlichen Trockenheit der Böden werden die Grasflächen der Prärie innerhalb weniger Jahre in endlose Weizen-Monokulturen verwandelt. 1931 wendet sich das Blatt – es beginnen Jahre der Dürre und verheerende Staubstürme.«

(52 min / Infos / verfügbar bis 29.08.2023)

 

Teil 2 – Staub über Oklahoma

»In den 1930er Jahren versinkt die Region um Oklahoma im Staub. Ohne das schützende Präriegras erodiert der ausgetrocknete Boden, das Erdreich wird in schweren Sandstürmen quer durchs Land getragen. Die gefürchteten Black Blizzards türmen sich zu 3000 Meter hohen Wänden auf und wehen den Staub bis nach New York. Unzählige Farmersfamilien verlieren Haus und Hof, eine gefährliche ›Staublungenentzündung‹ bricht aus.«

(53 min / Infos / verfügbar bis 29.08.2023)

 

Teil 3 – Bleiben oder fliehen?

»Auch nach dem katastrophalen ›Schwarzen Sonntag‹ von 1935 bleiben Staub, Dürre und Missernten in den Great Plains an der Tagesordnung. Die Regierung startet Hilfsprogramme für die betroffenen Familien, pflanzt Hecken und 200 Millionen Bäume, lässt Terrassenfelder anlegen. Die Monokultur soll einer angepassten Fruchtfolge weichen. Doch viele Familien aus dem ›Dust Bowl‹-Gebiet geben auf und schließen sich einer großen Migrationswelle nach Kalifornien an.«

(52 min / Infos / verfügbar bis 29.08.2023)

 

Teil 4 – Neuanfang

»Auf die Dürrejahre und den Staub folgt eine Heuschreckenplage biblischen Ausmaßes – aber viele der in der ›Dust Bowl‹ Zurückgebliebenen geben die Hoffnung auf bessere Zeiten nicht auf. Hilfsprojekte laufen an, veränderte Ackerbaumethoden führen zu ersten kleinen Erfolgen und die Rückkehr des Regens in den Jahren 1939 und 1940 wird euphorisch gefeiert.«

(53 min / Infos / verfügbar bis 29.08.2023)

 

#dokuliebe via ARTE // zur Top Doku hochstufen // eine Doku empfehlen


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben