ARTE-Doku: Emmanuelle – Königin des Softpornos

»›Emmanuelle‹ machte den Softporno gesellschaftsfähig: Der im Sommer 1974 erschienene französische Erotikfilm gilt als Kultstreifen der sexuellen Revolution. Allein in Frankreich zog der Film neun Millionen Zuschauer in die Kinos. Das sexuelle Erwachen der jungen Frau mit Kurzhaarfrisur und Perlenkette hat seinen festen Platz im (sexual)kulturellen Gedächtnis der Welt.«

(53 min / Infos / verfügbar bis 12.09.2022)

#dokuliebe via ARTE // zur Top Doku hochstufen // eine Doku empfehlen


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben