SWR-Doku: Bruder Otto – erst Punk, dann Einsiedler

»Der Franziskanermönch lebt das, was manche Großstädter sich erträumen: Ein Leben allein in der Natur. Wie ist der Alltag eines Einsiedlers und bedeutet Alleinsein auch Einsamkeit? Seit Mai 2020 lebt Jürgen Otto Stahl als Bruder Otto oberhalb von Wolfach auf St. Jakob als Eremit. Bruder Otto ist Anfang 60 und hat ein bewegtes Leben hinter sich. Der gelernte Buchdrucker und Schriftsetzer erlebte in Freiburg seine Sturm- und Drangzeit. Er gehörte der Punk-Szene an und besetzte Häuser. Der Besuch eines Zen-Klosters war der Wendepunkt in seinem Leben. Als Altenpflegehelfer verdient er seinen Lebensunterhalt. Ist Sterbebegleiter und Suchtberater.«

(30 min / Infos)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#dokuliebe via SWR // Doku empfehlen


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben