MDR-Doku: Vergifteter Boden, verseuchtes Wasser – Wie Chemie-Altlasten Generationen belasten

»Böden dünsten Phosphorwasserstoff aus. Manchmal ziehen Salzsäurenebel übers Feld. Seen sind vergiftet und Menschen baden in essigsaurem Wasser. Abermillionen Tonnen Giftmüll aus der chemischen Industrie verseuchen bis heute in Deutschland Böden und Wasser. Im Osten wie im Westen wurden die Abfälle der chemischen Industrie in den Tagebaulöchern der Kohlereviere verkippt. Wir berichten über bedrohte Anwohner, deren Gesundheit aufs Spiel gesetzt wird, und überforderte Behörden. Die bittere Erkenntnis unserer investigativen Recherche: Viele Umweltschäden durch die Altlasten werden bis heute vor der Öffentlichkeit geheim gehalten.«

(30 min / Infos)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#dokuliebe via MDR & MDR Investigativ // zur Top Doku hochstufen // eine Doku empfehlen


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben