ARTE-Doku: Dirty Lands

»Sechs Verwundungen, ein verlorener Arm: Das sind nur einige von wenigen Opfern, die Hallo Ramshty im Krieg erbracht hat. Ramshty war einer der besten Minenräumer bei den Peschmerga – jener irakisch-kurdischen Armee, die gegen den sogenannten Islamischen Staat kämpften. Zurück im zivilen Leben beseitigt er die Landminen, die an der ehemaligen Front noch zahlreich zu finden sind. Wie lebt man weiter, wenn man dem Krieg ins Auge gesehen hat? Wie schnell heilen die Wunden, die an das schreckliche Geschehen erinnern? Wie verarbeitet man die Erfahrung eines so erbarmungslosen und regellosen Konflikts wie dem der kurdischen Peschmerga im Irak gegen den sogenannten Islamischen Staat?«

(71 min / Infos / verfügbar bis 15.07.2023)

#dokuliebe via ARTE // Doku empfehlen

Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben