WDR-Doku: Überlebt, aber traumatisiert – Bundeswehr-Soldaten nach Afghanistan

»Deutsche Soldaten und Soldatinnen der Bundeswehr, die aus dem Einsatz in Afghanistan zurück kommen haben oft Dinge gesehen, sei es in Kämpfen mit den Taliban oder Attentaten und Anschlägen, die sie nicht mehr vergessen können. Bei einigen Angehörigen der Bundeswehr führt das zu psychischen Krankheiten, wie PTBS – Posttraumatische Belastungsstörung. In diesem Film haben wir schon vor einigen Jahren ein paar Soldaten der Bundeswehr begleitet und zeigen, wie es ihnen vor und nach ihrem Einsatz am Hindukusch geht.«

(44 min / Infos)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben